Lehr stuhl parade

2020

Biophilic Design – Leben und Wohnen im Einklang mit der Natur

Die Verknüpfung von Menschen mit der Natur steht im Mittelpunkt des Biophilic Designs. „Biophilie“ bezeichnet die „Liebe zum Lebendigen“ und beschreibt damit die Verbundenheit des Menschen mit der Natur. Wer Natur in Wohnungen, Häuser, Büros oder auch in Städte bringt, setzt sich mit Biophilc Design auseinander.

Damit entsteht eine naturnahe Umgebung, die dem Menschen guttut und wo er sich gerne aufhält, denn in der Natur fühlt sich der Mensch wohl. Nicht umsonst gibt es den „Waldbaden“-Trend, bei dem Menschen aus der Stadt Touren im Wald buchen, um sich zu erholen und wieder zurück zur Natur zu finden. In China gilt dieser Trend sogar als Medizin. Doch was kann man machen, um sich die Natur nach Hause zu holen, um grüner zu leben und sich wohler zu fühlen?

Große Fenster und viele Pflanzen

Der einfachste Weg, sich die Natur ins Zuhause zu holen, sind Pflanzen. Ob Blumenkästen vor den Fenstern, der freie Blick in den Garten, ein kleiner Balkon oder Blumentöpfe im Zimmer, alles, was uns das Gefühl zur Nähe der Natur gibt, ist positiv. Auch wer nicht allzu viel Platz in seinem Zuhause hat, kann sich mit Grünpflanzen auf kleinen Beistelltischen, am Boden oder auf den Fensterbänken einen gemütlichen Rückzugsort schaffen. Wer die Fensterbänke für Petersilie, Basilikum, Thymian und Co. nutzt, hat noch dazu den Vorteil beim Kochen immer frische Kräuter verwenden zu können.

GROSSE FENSTER UND VIELE PFLANZE
GROSSE FENSTER UND VIELE PFLANZE

Der Mensch sehnt sich nach einer Aussicht, um die Verbindung zur Natur nicht zu verlieren. Große Fenster öffnen den Horizont und geben dem Blick Freiheit. In der dicht verbauten Stadt sieht man oft nicht weiter als zur nächsten Häuserwand und daher kann man sich hier mit grünen Wänden oder Grünpflanzen in der Wohnung oder im Büro helfen. Grüne Wände liegen voll im Trend der Zeit und sorgen für ein individuelles Raumdesign, verbessern die Akustik des Raumes und können als Sichtschutz dienen.

Da die Pflanzen die Luft mit Sauerstoff anreichern wird auch das Raumklima verbessert und Schadstoffe aus der Luft gefiltert. Da die Blätter Feuchtigkeit abgeben ändert sich die Raumluft zum Positiven, besonders im Winter, wenn man unter der trockenen Heizungsluft leidet.

So geht Biophilic Design

Wer sich eine grüne Oase schaffen will, sollte sich im Fachmarkt beraten lassen. So erfährt man, wo genau die neuen Pflanzen stehen sollen, denn abhängig von der Sonneneinstrahlung eigenen sich nicht alle Pflanzen für jeden Standort. Und man will ja lange Freude an den grünen Begleitern haben.

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Biophilic Design ist Wasser. So können kleine Springbrunnen oder auch Aquarien für ein leises Plätschern sorgen und somit den Wohlfühlfaktor im Innenraum erhöhen. Das Licht sollte sich an den Tagesablauf anpassen und nicht monoton grell sein. Biomorphe Formen, die den Strukturen der Natur nachempfunden sind, stehen im Mittelpunkt der Einrichtung und bieten optimale Orte, um sich zwischendurch zurückzuziehen und eine kleine Pause zu machen. Die dabei verwendeten Materialien beinhalten unter anderem Holz, Leder, Bambus und Stein.

Der Mensch arbeitet immer länger und mehr, darum ist es besonders wichtig, dass er sich an seinem Arbeitsort auch kurz pausieren und Energie tanken kann. Biophilic Design macht dies möglich und sorgt für einen ausgeglichenen und entspannten Arbeitsalltag. Im eigenen Zuhause kann man sich dann zurückziehen und abschalten. Auch hier helfen Grünpflanzen, um den Einklang mit der Natur perfekt zu vollziehen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Lehr stuhl parade

Thema von Anders Norén