Lehr stuhl parade

2020

Der Mid-Century Stil ist wieder gefragt

Möbel und Design aus den 40er bis 60er Jahren des vorigen Jahrzehnts sind gefragt wie nie zuvor. Der sogenannte Mid-Century Stil hält Einzug in viele Häuser und Wohnungen und setzt in Kombination mit modernen Möbel gekonnte Blickpunkte und stylishe Akzente. Ob man sich auf Flohmärkten oder in Auktionshäuser umsieht, Möbel und Accessoires aus dieser Epoche erzielen hohe Preise und die Nachfrage nach echten Retro-Klassikern ist kaum zu befriedigen.

Kein Wunder, dass Mid-Century Möbel so gefragt sind, zeugt das Design doch von zeitloser Eleganz und Klassik und formschöner Ästhetik. Die verwendeten Materialien sind hochwertig verarbeitet und passen sich jeder modernen Einrichtung an. Nicht umsonst haben sich die Möbel jahrelang bewährt und sind auch heute noch up-to-date. Ob Panton Chair, der Eames Lounge Chair oder die AJ Stehleuchte von Arne Jacobsen, wer eines dieser begehrten Design-Teile besitzt, hat sich ein Stück Zeitgeschichte gesichert.

Farbenfroh und hochwertig

In den 50er und 60er Jahren wollten es sich die Menschen gut gehen lassen und in einem gemütlichen Zuhause leben. Farbenfrohe und hochwertige Möbel, mit einem Anspruch an Design und Ästhetik fanden schnell ihre Anhänger. Die Designs wurden weicher und konnten dank verformbaren Kunststoffs in jede gewünschte Form gebracht werden. Inspiriert von den großen Hollywood-Filmen wollte sich jeder ein Stück Glamour nach Hause holen. Die Räume in den Häusern wurden großzügiger und oft wurde der Außenbereich ins Wohnkonzept miteinbezogen. So entstanden großzügige Terrassen, die im Sommer zum Mittelpunkt des Wohnens wurden. Sicht nach außen lieferten Glas-Schiebtüren und große Fensterfronten. Der Geist sollte sich befreien und genug Raum haben, um fließen können.

Stilsicher wie in „Mad Man“

Die Farben wurden in den 50er- und 60er Jahren gewagter und die Muster mutiger.  Rote Kunststoffstühle, karierte Sofas oder Sessel in Samtoptik, sowie Tapeten im Mustermix, all das sollte den aktuellen Trend im eigenen Heim umsetzen. Wenn Samt auf Holz trifft, oder Kunststoff auf Leder, Messing auf Aluminium, dann kann man sicher sein, den Mid-Century Stil gefunden zu haben. Der Charles Eames Lounge Chair mit Fußhocker ist ein klassisches Beispiel für diesen eleganten Stil. Nicht umsonst haben sich viele Möbelproduzenten entschieden, Mid-Century Design neu aufzulegen. Doch wer etwas auf sich hält, versucht ein Originalstück zu bekommen.

STILSICHER WIE IN „MAD MAN“
STILSICHER WIE IN „MAD MAN“

Wer es etwas günstiger mag, kann statt einem Sofa oder Designer-Sessel erst mit einem netten Accesssoire, einem Kleinmöbel oder einer Leuchte beginnen. Eine trendige Lampe mit geometrischen Formen auf dem Schreibtisch oder dem Sideboard kann dem Zuhause bereits den richtigen Touch vermitteln. Accessoires im Mid-Century Stil oder markant geformte Beistelltische unterstreichen die Leichtigkeit dieses Wohnstils und sorgen dafür, dass man sich wie in der Serie „Mad Man“ fühlt, die in typischer Mid-Century Manier gedreht wurde und in den 60er-Jahren spielt.

Wer sich ein Design-Möbel aus der Mid-Century Zeit sichert, kann es perfekt zu zeitgenössischen Möbeln kombinieren. Die so entstandenen Akzente werden jeden Wohnraum auflockern und für einen Wow-Effekt sorgen. Gepaart mit hellen Tönen und Naturfarben wird ein farbiger Design-Klassiker seine Schönheit auch im 21. Jahrhundert entfalten.

Weiter Beitrag

© 2020 Lehr stuhl parade

Thema von Anders Norén