Lehr stuhl parade

2020

Internationale Designmessen

Die imm Cologne und die Heim + Handwerk in München sind sicher vielen Design-Fans ein Begriff. Doch weltweit gibt es viele Design-Messen, die einen hervorragenden Ruf haben und tausende Besucher anlocken. Sie zeigen aktuelles Design und stellen Werke zu einem bestimmten Thema dem Publikum vor. Funktion, Ästhetik und Nachhaltigkeit stehen dabei im Zentrum der Anforderungen. Denn Design soll langlebig sein, die Ressourcen der Natur schonen und dem Käufer jahrelang Freude bereiten.

Kunst und Design in Miami

Die Design Miami in Miami Beach ist eine Messe für internationales Design und findet im Juni statt. Sie zählt zu den einflussreichsten und wichtigsten Messen im Bereich Design. Hier zeigen Galeristen, Sammler und Künstler aus den Bereichen Architektur, Design, Mode und Kunst was es Neues auf diesen Gebieten gibt. Die Design Miami hat es sich zur Aufgabe gemacht, modernes und zeitgenössisches Design eine breitere Aufmerksamkeit zu bescheren. Im letzten Jahr stand die Messe im Zeichen des Elements Wassers.

Eine weitere Messe, die in Miami stattfindet, ist die Art Basel, eine internationale Kunstmesse, die neben Florida Veranstaltungen in Basel und Hongkong präsentiert. Im letzten Jahr erregte bei der Art Basel in Miami eine Banane großes Aufsehen. Ein Performance-Künstler verzehrte eine an die Wand geklebte Banane – ein Werk des Italieners Maurizio Cattelan – das bereits für einen sechsstelligen Betrag verkauft worden war. 2019 feierte die Art Basel ihr 50-jähriges Bestehen.

Skandinavisches Design im Mittelpunkt

Die Stockholm Design Week, die im Februar stattgefunden hat, feiert seit 2002 skandinavisches Design. Hunderte von Events und Shows stellten in Ausstellungsräumen, Museen, Galerien und anderen Veranstaltungsorten in der schwedischen Hauptstadt Design und Architektur in den Mittelpunkt. Hier wird schnell klar, warum skandinavisches Design weltweit so geschätzt wird. Die Verschmelzung von natürlichen Materialien und stilsicheren Formen machen Möbel im nordischen Design so beliebt wie nie zuvor, denn Nachhaltigkeit und Natürlichkeit stehen bei den Konsumenten hoch im Kurs. So sorgten die Designerstücke von Matthias Stenberg, dessen Sofa-Serie Alto für Materia den Deutschen Designpreis 2020 gewonnen hat, für Furore. Seine klare, industrielle Ästhetik hat bereits viele Anhänger gefunden.

SKANDINAVISCHES DESIGN IM MITTELPUNKT
SKANDINAVISCHES DESIGN IM MITTELPUNKT

Die Summer Design Week, die erstmals im Jahr 2018 ausgetragen wurde, präsentiert im August nordisches Interieur Design. Gemeinsam mit Formex, der Fachmesse für Interieur und Design, widmen sich Events, Ausstellungen, Dinner Partys und Seminare dem Design. Die Formex selbst findet halbjährlich in Stockholm statt und ist die größte Einrichtungsmesse für nordisches Design. Gezeigt werden unter anderem Keramik, Teppiche, Schmuck, Bekleidung, Leuchten, Dekorationsartikel, Bilder und Möbel.

London oder Wien?

Bekannte Architekten und Designer zeigen beim London Design Festival im September bei über 300 Veranstaltungen und Ausstellungen ihre neuesten Entwürfe und Installationen. 2019 fand die Installation „Please be seated” vom britischen Designer Paul Cocksedge große Aufmerksamkeit. Die überdimensionale und visuell beeindruckende Skulptur aus Holz lud zum Sitzen und Chillen ein.

Bei der Vienna Design Week zeigten im Vorjahr in der „Wild at Heart“ elf Designer aus Finnland ihre Werke. Unter dem Titel „Passionswege“ waren sechs ausgewählte Designer aus dem In- und Ausland eingeladen, experimentell und spielerisch mit Wiener Handwerksbetriebenzusammenzuarbeiten. Im Mittelpunkt der Vienna Design Week steht Möbel-, und Industriedesign, sowie Architektur, Grafik- und Social Design.

Natürlich gibt es auch noch viele andere interessante Design-Ausstellungen und Messen, wie die Maison & Objet in Paris oder die Formland in Dänemark. Wer für Design eine große Vorliebe hat, findet im Internet zahlreiche Seiten mit den besten und größten Messen weltweit.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Lehr stuhl parade

Thema von Anders Norén