Lehr stuhl parade

2020

Urbanes und junges Design

Um junges und urbanes Design zu finden, muss man nicht nach London, New York oder Kopenhagen reisen, denn auch in Deutschland finden sich kreative Künstler, die ihr Können und ihre Werke gerne der Öffentlichkeit präsentieren und dafür zahlreiche Preise und Auszeichnungen einheimsen. Die jungen Designer setzen sich mit traditionellem Design auseinander, fügen ihre eigenen Ideen hinzu und interpretieren Altbekanntes neu. Ob minimalistisch, puristisch oder verschnörkelt, den Kreationen sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Oft steht Funktionalität im Vordergrund, denn neues Design darf nicht nur schön sein, sondern auch praktisch. Und in der heutigen Zeit darf natürlich auch die Nachhaltigkeit nicht fehlen. Möbel mit Charakter und Individualität, die langlebig sind, aus nachwachsenden Ressourcen gebaut wurden und dem Besitzer lange Freude bereiten, stehen dabei im Mittelpunkt der kreativen Geniestreiche. Neben Fliesen aus alten Jeansstoffen oder einem Bild, das mit Nanotechnologie die Luft reinigt, die beide auf der imm Cologne gezeigt wurden, gibt es noch viele beeindruckende Kompositionen junger deutscher Designer.

Erfolgreiches junges Design aus Deutschland

Das junge Designer-Duo Besau-Marguerre wurde im Mai 2011 von Eva Marguerre und Marcel Besau in Hamburg gegründet. Das Duo, das auch privat ein Paar ist, setzt in seinen Kreationen auf knallige Farben und einen ganzheitlichen Gestaltungsansatz. Neben Farben spielen auch die Materialien in ihren Entwürfen eine große Rolle. Die Designer waren an der Möblierung der Elbphilharmonie, dem Konzerthaus in Hamburg, beteiligt. Im Zentrum ihres Designs stand der Kreis, sei es bei Tischen, Bänken oder Lampen. Zahlreiche Preise, wie der Kunstpreis der Stadt Hamburg oder der German Design Award Gold im letzten Jahr, zollen der Arbeit des Paares Tribut.

Die Design-Plattform Form.bar erhielt von der Europäischen Union eine Förderung in Höhe von zwei Millionen. Auf form.bar kann der Kunde mittels einer einfachen Software regional gefertigte Möbel nach Maß klimafreundlich und nach Maß zu bestellen. So entstehen selbst designte Möbel, die sich hinsichtlich Funktion und Form von der Massenproduktion abheben. Die Gründer des Saarbrücker Start-ups Okinlab, Nikolas Feth und Alessandro Quaranta, wollen mit der Förderung ihre Produktionsprozesse optimieren und innerhalb von fünf Jahren die führende Plattform für individuelles Möbeldesign werden.

Designmärkte und Awards liegen im Trend

Neues und einzigartiges aus den Bereichen Mode, Lifestyle und Interior Design findet man beim Kunst- und Designmarkt der in Österreich und Deutschland auch in diesem Jahr stattfindet. Linz, Innsbruck, Graz, München, Salzburg, Stuttgart, Wels und Passau sind die einzelnen Stationen für den urbanen Marktplatz für junge Kreative. Abhängig vom Standort werden 60 bis 150 Aussteller bis zum Herbst 2020 Mode, Accessoires, Fotografie, Produkt- und Möbeldesign, Kunst, Grafiken und mehr präsentieren. Einzigartige Kreationen statt Mainstream, zu leistbaren Preisen werden hier angeboten.

DESIGNMÄRKTE UND AWARDS LIEGEN IM TREND
DESIGNMÄRKTE UND AWARDS LIEGEN IM TREND

Im Dezember 2019 wurde auf der Heim + Handwerk in München der erste DESIGN.Start.up Newcomer-Preis vergeben. 18 junge Design-Labels waren angetreten, um den Preis, der junge Unternehmen unterstützen und Innovationen fördern soll, heimzuholen. Den mit 500 Euro dotierten Preis holte sich die Leuchten-Manufaktur „vanory“, deren Lampe „Estelle“ innovative Technik und Handwerk in einer besonderen Symbiose in sich vereint. Die Leuchte kann als Pendel- oder Tischlampe eingesetzt werden und punktet mit dreidimensionalen Lichteffekten, einem Farbwechsel und perfekter Glasblaskunst.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Lehr stuhl parade

Thema von Anders Norén